Lernen - Reden - Wissen

Die Themen Gelingende Kommunikation, Professionalisierung und die Virtuelle Unternehmensakademie stehen im Vordergrund meiner Arbeit. Sie bewegen sich im Feld der Aspekte Lernen – Reden – Wissen. Die drei gehören inhaltlich und methodisch zusammen:

Lernen

Lernen istr die Entwicklung und der Erwerb von Wissen und Können. Zweck des Lernens ist eine umfassende und die ganze Person einbeziehende Anpassung an neue oder veränderte Anforderungen und Bedingungen. Ziel des Lernens ist die Entfaltung von Potenzialen.

Lernen ist soziale Interaktion und bleibt ohne eine Beziehung zu anderen bestenfalls punktuell. Daher ist das Lernen auf Kommunikation und den Austausch angewiesen.

Lernen braucht Techniken und handwerkliche Übung, um zu gelingen. Damit sind Institutionen des Lernens notwendig.

 

Für mich ergibt sich somit vor allem die Arbeit in der beruflichen Bildung, sowie in der Fort- und Weiterbildung. Themen sind:

  • Professionalisierung der beruflichen Ausbildung
  • Führen in der Berufsbildung
  • Neue Medien in der Ausbildung
  • Arbeit mit schwierigen Auszubildenden und heterogenen Ausbildungsgruppen

 

Reden

Persönliche Beziehungen entwickeln sich durch den Austausch und die Verständigung zwischen Menschen. Jedes Reden und alle Kommunikation zielt darauf, den eigenen Platz und Sinn in der Welt und im Leben in Beziehung zu anderen zu bestimmen und zu entwickeln.

Fähigkeiten zum Austausch und zur Kommunikation werden erworben und können verbessert werden. Damit ist jeder Kommunikations- auch ein Lernprozess.

Die wachsende persönliche Erfahrung braucht Institutionen, die Möglichkeiten und Unterstützung zur Beziehungsentwicklung und zum Austausch bieten.

Daraus ergeben sich für meine Arbeit vor allem die Themen der Gelingenden Kommunikation sowie der gestörten Kommunikation:

  • Kommunikation und Gesprächsführung im beruflichen Kontext
  • Auflösung von Konflikten und Umgang mit Manipulation
  • Aufbau, Gestaltung und Nutzung persönlicher Beziehungsnetzwerke
  • Verbesserung der Kommunikation im Team

 

Wissen

Ein Rückgriff auf das Wissen und die reflektierte Erfahrungen anderer wird durch Institutionen möglich. Damit werden Organisationen und Verfahren genutzt, Wissen zu entwickeln und als Basis für praktisches Handeln bereit zu stellen.

Individuelles Lernen wird unterstützt durch die Nutzung von Organisationen wie z.B. Hochschulen oder der Anwendung von Techniken der Beratung.

Die Spannung zwischen dem eigenen Lernen und den Bedingungen und Forderungen der Institutionen wird durch das Gespräch der Beteiligten gelöst.

Daraus ergeben sich für meine Arbeit die Themen:

  • Wissenschaftliche Reflexion und wissenschaftliche Arbeit
  • Entwicklung von Bildungskonzepten für Hochschulen und andere Bildungsdienstleister
  • Kommunikationsberatung in Unternehmen und Institutionen.

 

Lassen Sie uns darüber reden!